Moin

عليكم السلام (arabisch)

Salut (französisch)

سلام (persisch)

Herzlich willkommen

auf den Seiten der Flüchtlingshilfe in der Samtgemeinde Sittensen. Schön, dass du bei uns vorbeischaust! Auf diesen Seiten kannst du alles Wichtige und Wissenswerte über unser Engagement nachlesen. Du findest hier Informationen darüber

  • wer wir sind
  • was wir machen
  • wie du auf deine ganz persönliche Art teilhaben kannst
  • wen du ansprechen kannst

Die Börde Sittensen und ihre Geflüchteten

In der Samtgemeinde Sittensen leben zurzeit (Winter 2018) ca. 115 von weltweit über 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Es sind vor allem junge Männer und einige wenige Familien. Sie kommen hauptsächlich aus dem Sudan, aus Syrien, aus Afghanistan und von der Elfenbeinküste.
Sie alle sind Verhältnissen in ihren Herkunftsländern entkommen, in denen es für sie unmöglich war, ein menschenwürdiges Leben zu führen und eine gute und sichere Zukunftsperspektive für sich und ihre Kinder aufzubauen. Einigen drohen bei einer Rückkehr Gewalt, Verfolgung und Gefängnis, ihr Leben wäre in Gefahr. Deshalb haben sie die Strapazen einer Monate dauernden, in einigen Fällen jahrelangen Flucht auf sich genommen: Keiner von ihnen hat seine Heimat ohne schwerwiegende Gründe verlassen. Jetzt sind sie hier und brauchen Hilfe. Zunächst ein Dach über dem Kopf und elementare Versorgung, dann die Möglichkeit, Deutsch zu lernen, zur Schule zu gehen, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden und sich nach und nach in unsere Gesellschaft zu integrieren.

Damit dieser Prozess gelingen kann und alle hier lebenden Geflüchteten eine faire Chance bekommen, engagieren wir uns für eine gut organisierte, herzliche Willkommenskultur und Integration. Integration ist ein jahrelanger gesellschaftlicher Lernprozess und zugleich eine globale und lokale aktuelle Aufgabe, die sich heute überall dort stellt, wo Menschen in einem zunächst fremden Land neue Lebenschancen und auch Schutz suchen. Also auch hier in Sittensen. Unsere Erfahrungen seit 2013 sind beides:

Eine spannende Herausforderung und eine große Bereicherung des Zusammenlebens

Bereits jetzt können wir sagen: Der Alltag in der Samtgemeinde ist durch „unsere“ Geflüchteten bunter, vielfältiger und interessanter geworden. Die Begegnung mit Menschen anderer Länder und Kulturen findet jetzt nicht mehr nur im Urlaub „on the sunny side“, oder in der Großstadt statt, sondern in unserem ganz normalen Alltag. Hier können wir alle miteinander ein gutes, weltoffenes Zusammenleben lernen und praktizieren – vor Ort!

Deshalb heißt unser Verein

EWiS = Eine Welt in Sittensen

Jede/r, der daran mitarbeiten will, ist herzlich willkommen!